Kurzschlussreaktion

Und plötzlich hatten sie ihren Höhepunkt erreicht. Ich stand am Dach eines Parkhauses und sah in den Abgrund. Ich hörte nur: "Wenn du das tust, werde ich dich bis an mein Lebensende hassen!" Und es packte mich eine verzweifelte Wut, die ihresgleichen sucht. Ich wollte nur noch, dass es aufhört. Dieser dumpfe, manchmal stechende Schmerz … Weiterlesen Kurzschlussreaktion

Werbeanzeigen

Shadow Of The Day

https://youtu.be/hzNRl6emK90   In cards and flowers on your window Your friends all plead for you to stay Sometimes beginnings aren't so simple Sometimes goodbye's the only way And the sun will set for you The sun will set for you And the shadow of the day Will embrace the world in grey And the sun … Weiterlesen Shadow Of The Day

Sonnenuntergangs-Gedanken

Ich stehe am Fenster eines Hochhauses und sehe in den Sonnenuntergang. In ein Meer aus Farben und mir wird so warm ums Herz. Ich fühle mich befreit und doch so unglaublich schwer. Und ich genieße den Moment. Die Tiefe vor meinen Zehenspitzen macht mir keine Angst mehr. Ich sehe in die Ferne, fühle mich dem … Weiterlesen Sonnenuntergangs-Gedanken

Mich durch andere fühlen

Manchmal, wenn ich später komme oder früher gehe, kann ich sie beim Qi Gong beobachten. Und ich spüre wie ein wohliges Gefühl in mir aufsteigt. Seit dem Umzug der Kung Fu Schule habe ich kein Qi Gong mehr mitgemacht. Und ich vermisse es. Auch wenn es schwierig war, hat es mir doch unglaublich viel gegeben. … Weiterlesen Mich durch andere fühlen

Dissoziative (Krampf-)Anfälle oder doch etwas anderes?

Sie schleichen sich an, mehr laut als leise. Immer dann, wenn wilde Gefühle über mich hereinbrechen. Ein herzhaftes Lachen, Albernheit, Aufregung, Unruhe. Und plötzlich kippt die Situation. Ich verhalte mich wie ein Kind, teste Grenzen aus und gehe über sie hinaus. Warte auf Reaktionen, die weiter in meinem Kopf feuern. Wie ein Blitzlichtgewitter. Die Realität … Weiterlesen Dissoziative (Krampf-)Anfälle oder doch etwas anderes?

356 Tage und plötzlich ist alles anders

Es sind noch 401 Minuten bis ins nächste Jahr. Mir laufen lächelnd Tränen über die Wangen. Was ich fühle, weiß ich nicht. In meinen Ohren verhallt das Lied Halleluja, gecovert von The Dark Tenor. Ein Musikvideo, das mich dieses Jahr oft begleitete. Neben mir streckt mein Zwerghamster Dobby seine Nase in die Luft. Ich höre … Weiterlesen 356 Tage und plötzlich ist alles anders

Nicht genug

In mir herrscht ein Tumult irrationaler Gefühle und ich kann sie nicht benennen. Zwischen Eifersucht, Sorge und Wut. Die Geschehnisse der letzten Wochen und Tage holten ein völlig stumpfsinniges Konkurrenzdenken ans Tageslicht. Sie saß nie zusammen mit mir in einem Boot seit ich bei ihr lebe. Zu mindestens sah ich das nicht. Sie ist genauso … Weiterlesen Nicht genug